Bereits zum zweiten Mal wird das Greifswalder „Gospelkombinat Nordost“ in diesem Sommer in Österreich zu Gast sein: Nach dem Großraum Wien und der Steiermark (2014) wird diesmal der Schwerpunkt der Konzerte in Kärnten sein. Seit einigen Jahren bricht der etwa dreißigköpfige Chor regelmäßig aus dem äußersten Nordosten Deutschlands auf, um fröhliche und tiefgründige Gospelmusik unter die Leute zu bringen; bis nach Rumänien und Schweden reicht der Radius dieser Unternehmungen.

Inzwischen gibt es das Gospelkombinat seit mehr als elf Jahren, in denen größere Projekte und eigene Stücke (ein Kombinat produziert eben auch!) zu besonderen Schwerpunkten der Chorarbeit geworden sind: Gospelkantaten („Noah’s Ark“, „The Transfiguration“, „The Blind‐Born“), eine Gospelmesse, der Psalmenzyklus „psalms & prayers“, aktuell das Projekt „psalms & chorales“, in dem Lutherchoräle pünktlich zum großen Reformationsjubiläum 2017 ein neues musikalisches Gewand bekommen sollen. Zu diesem Jubiläum ist ein Teil des Chores gemeinsam mit Chorleiterin Nicole Chibici‐Revneanu, einer gebürtigen Grazerin, schon länger unterwegs: Die Musicals „Martin Luther“ (2015) und „Katharina Lutherin“ (2016) haben in Mecklenburg‐Vorpommern schon ein breites Publikum gefunden und werden in diesem und im nächsten Jahr auch in weiteren Teilen Deutschlands und Siebenbürgens auf die Reise gehen.

Auf dieser Sommertournee stehen allerdings weder Kantaten noch Musicals auf dem Programm, sondern „Gospelkombinat à la carte“. Das Programm ist nicht vorher festgelegt, das Publikum stellt das musikalische Menü selbst zusammen – anhand einer Speisekarte, die neben mancher Eigenproduktion auch amerikanische, afrikanische und italienische Stücke bereithält.

Konzerttermine

Menükarte 2016

Reiseblog

Wie in den Jahren zuvor versuchen wir, ein tagesaktuelles Reisetagebuch zu führen. Der Blog ist auch auf www.kirche-mv.de zu lesen.