Buchenberg

Mittwoch, 16. August: Nach dem ersten Frühstück im Schindelhaus wird geprobt: zuerst gibt es eine Stimmprobe für den Alt, an die sich später der übrige Chor anschließt. Der restliche Tag wird nach dem bewährten „Neigungsgruppen“-Prinzip gestaltet: Eine Gruppe nimmt sich eine kurze Wanderung von Sankt Märgen nach Sankt Peter vor, die malerisch durch Wälder, über Wiesen und vorbei an ein paar Kapellen führt. Eine weitere Gruppe besucht die Triberger Wasserfälle und anschließend die Heimatstadt einer Chorschwester, Villingen. Vor dem nächsten Konzert in Buchenberg wird ein Picknick vor der Kirche bereitet, bei dem wir uns für den nächsten Auftritt stärken.

Von der Buchenberger Gemeinde und dem Publikum werden wir freundlich aufgenommen und stoßen mit unserem Namen und Programm auf Neugier und Interesse.